OSR199 Positionspapier “Digitale Dienste für die Wissenschaft – wohin geht die Reise?”

Kommentare 1

In der Wissenschaft sieht man nicht zuletzt aufgrund des informationstechnologischen Fortschritts, eine zunehmende domänenübergreifenden Vernetzung. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sehen immer stärker die Notwendigkeit Dienste und Ressourcen gemeinsam zu nutzen und sogar zielgerichtet als verteilte digitale Services zu entwickeln und nachhaltig zur Verfügung zu stellen. Die Arbeitsgruppe Digitale Werkzeuge – Software und Dienste in der Schwerpunktinitiative Digitale Information der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen hat zu diesem Thema aktuell ein Positionspapier veröffentlich und wir sprechen mit Dr. Uwe Konrad über das Positionspapier und die Entwicklung.

Viel Spaß mit dieser Episode.


Episode Info:
Duration 0:51:07
Recorded on 11-01-2021, Published on 18-01-2021


Downloads:

Teilnehmer:
avatar
Matthias Fromm
avatar
Konrad Förstner
avatar
Uwe Konrad

Shownotes:

Vorstellung Dr. Uwe Konrad

00:01:22

Uwe Konrad; — Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR); — Rechenzentrum am Standort Rossendorf; — Zentralabteilung Informationsdienste und Computing; <Zentralabteilung Informationsdienste und Computing> — Digitalisierungsstrategie der Helmholtz-Gemeinschaft (PDF); — Helmholtz-Inkubator;.

Wissenschaftliche Dienste

00:17:21

Cloud Storage; — High Performance Computing; — Publikationen und Datenrepositorien; — Authentifizierung und Autorisierung; — Kollaborative Werkzeuge; — Domänenspezifische Dienste; — National Center for Biotechnology Information (NCBI); — European Bioinformatics Institute (EBI);.

Wohin geht die Reise?

00:42:47


Kommentar 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.