OSR174 Gründe für Puls [DE]

Kommentare 2

Wir melden uns aus der (arg verlängerten) Sommerpause mit einer “Classic” Episode zurück, die vor allem auch viel Potential für “Puls” mit sich bringt. Grund dafür ist neben unserer klassischen Nemesis El****** vor allem ein fehlgeleiteter Institutsleiter und ein ignoranter Schweizer Verlag. Zum Glück gibt’s auch erfreuliche Dinge zu berichten.

Viel Spaß!


Episode Info:
Duration 1:58:21
Recorded on 20-09-2019, Published on 01-10-2019


Downloads:

Teilnehmer:
avatar Matthias Fromm Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Konrad Förstner

Shownotes:

Related Episodes:

Kommentare 2

  1. Schön, mal wieder eine Classic-Episode zu hören.
    Ergänzend zu den Überlegungen, welche Bundesländer über Brandenburg hinaus Open-Access-Strategien formuliert haben (00:39 ff), hier der Hinweis auf die Open-Access-Strategie von Berlin (2015): http://www.open-access-berlin.de/strategie/. Noch früher: Baden-Württemberg (2014): EScience: Wissenschaft unter neuen Rahmenbedingungen: https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-mwk/intern/dateien/Anlagen_PM/2014/066_PM_Anlage_E-Science_Web.pdf

  2. Hey, ich bin im Radio! 🙂
    Au super, dann kann ich ja mal in die Kamera winken und Leute grüssen! 🙂
    Achso… nur Radio, manno.

    Schön, daß ich Euch mit der OSR-Tasse/-Mug eine Freude machen konnte – das Dankeschön für die vielen tollen Folgen.
    Aber hey, kaum kommt die Freude über die Tasse, wird man gleich noch aufgezogen…
    …das Merge ohne zutun, Peer Pressure, Sticker, aha.

    OSR, da wirste selbst als Premium-Fan durch den Kakao gezogen 😉
    mannomann… 🙂

    Aber ohne Eure bissigen Kommentare wäre es auch nur halb so schön.
    Und auch wenn Ihr drüber nachdenkt, die altehrwürdige Dame nicht mehr zu erwähnen, ich finde die alte Else hat’s doch echt verdient!

    Also weiter so – aber nicht wieder dauerhaft in zweistündige Sendungen abdriften.
    Sonst verspielt Ihr noch, daß ab Folge 1000 womöglich der goldene OSR-Pokal auf Euch wartet! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.